Die Band

Blues aus dem Hühnerstall
Die Rock`n Blues Band „Chicken Head“

Da sie zu Beginn der 80 Jahre mit der Neuen Deutschen Welle nichts anfangen konnten beschlossen fünf Freunde eine Bluesband zu gründen.
Der Proberaum war ein ehemaliger Hühnerstall, Strohreste inklusive, also wurde die Band nach einem alten Bluessong vom Lonesome Johnny Lee Robinson benannt: CHICKEN HEAD

Es folgten zahlreiche nationale und internationale Auftritte, welche die Band mit Musikern wie Louisiana Red, Super Session, Guru Guru und Golden Earring zusammen brachte.

2014 wurden sieben Tage getoured (linksfahrend) um vier Konzerte (ein Destilleriebesuch) in Schottland zu geben. Auf dem Fluß Clyde entlang bei Gourock, Greenock, Paisley und Glagow(The Ferry) ging es hoch her.Konzert_The_Ferry

2015 sind sie nach Ungarn(Mindszent) gereist um zwei Konzerte zu geben. Wow! die Ungarn können feiern wie die Schotten, sie brauen auch ihr eigene Palinka, vorsicht!Konzert Ungarn

2016 konnten sie ihre Europa-Tour auf Spanien erweitern. Colonia Sant Jordi/ Es Punt Cafe Conzert, war eine deren drei Auftritte, die sie gerne wieder besuchen werden.

Von den fünf Freunden sind im Laufe der Jahrzehnte noch drei übrig geblieben- zum Glück fanden sie zwei neue, so daß die aktuelle Besetzung nun wie folgt lautet:

Vocals: Aggie MacLean (Scotland)
Harps, Vocals, Joker: Hein Berendonk (Brüggen)
Guitars: Eppi Funken (Nettetal)
Bass: Dieter Heilen (Köln)
Drums, Vocals: Rudi Seliger (Schwalmtal-Hagen)